Dinge tun

Beitrag vom 10.10.2015

dingetun.net ist aus einer Spielerei entstanden. Es dient primär zur Koordinierung von gemeinsamen Frühstück in meiner Abteilung in der Firma. Alle Mitglieder meiner Abteilung erhalten einen Link und können dann ihre Wünsche hinterlegen.

Die vom System erstellte Bestellliste wird dann ausgedruckt und an den Lieferanten gegeben. Das erspart das händische Erstellen einer Liste aus den Email-Antworten der Teilnehmer.

Das System ist mittlerweile aber so flexibel, dass viel mehr als das möglich ist.

Hallo Internet

Mein Name ist Christian, vom Beruf bin ich Anwendungsentwickler.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit verschiedensten Technologien. Hier sammele ich Dinge, die für mich interessant waren oder sind.